ein Blick in das Osmocote GreenLab

Es gibt immer

Innovation

Raum für

„Ich möchte alles wissen, was es über ein Produkt zu wissen gibt. Und es dann verbessern. Wieder und wieder.“

Willkommen im Osmocote GreenLab. Vielleicht haben Sie Wissenschaftler Ben online bei der Vorstellung der neuesten Innovation – der neuen Generation Osmocote 5 – bereits kennengelernt. Wir haben Frank Marx, einen unserer Wissenschaftler in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von ICL Specialty Fertilizers R&D in Heerlen in den Niederlanden besucht. Frank Marx arbeitet im Osmocote GreenLab, war an der Entwicklung von Osmocote 5 beteiligt und leitender Wissenschaftler für das Upscaling von Osmocote 5 bis hin zur Produktion.

2021033029-frank-marx.jpg
microsoftteams-image_3_kopie_1.png
2021033020_-_frank_ma...
2021033051_-_frank_marx.jpg
naar_boven.jpg (copy1)

Der Innovationsprozess

Frank Marx verrät uns, wie die Weiterentwicklung einer neuen Generation Osmocote funktioniert. „Der Prozess von der Idee für ein neues Produkt bis zu seiner Markteinführung erstreckt sich über 7 bis 8 Jahre. Das mag sich lange anhören, kann aber als relativ schnell betrachtet werden, da wir unser Wissen bei ICL auf über 50 Jahre Entwicklung umhüllter Dauerdünger und Umhüllungstechnologien stützen“, sagt Frank. 

„Unsere Arbeit beginnt im Labor, wo wir an der passenden Formulierung arbeiten. Stellen Sie sich eine Küche vor, in der wir die Zutaten für die Entwicklung eines neuen „Rezepts“ für Osmocote 5 auswählen. Wir mischen, wir testen, wir variieren die Zutaten ein wenig. Wenn sich alles zu einem brauchbaren Produkt zusammenfügt, produzieren wir hiervon 1 bis 5 kg und beginnen mit den ersten Feldversuchen. Falls sich dabei zeigt, dass das Produkt unsere Erwartungen noch nicht ganz erfüllt, gehen wir zurück ans Reißbrett. Wir optimieren das Rezept und führen erneut Versuche durch. Es ist das Prinzip von Versuch und Irrtum, bis wir die perfekte Formulierung finden.“

Perfektion ist der Antrieb

Frank arbeitet seit fast 30 Jahren bei ICL und begann als Chemoanalytiker in der Qualitätssicherung. Vor 15 Jahren stieß er zum Team für Forschung & Entwicklung hinzu. „Ich bin durch und durch Analytiker. Ich möchte den Dingen stets auf den Grund gehen. Um eine solide Basis zu schaffen, auf der wir aufbauen können. Das liegt in meiner Natur.“

Wird die Weiterentwicklung von Osmocote jemals ein Ende finden? Franks Antwort auf diese Frage ist ein klares „Nein“. „Es wird immer neue Herausforderungen geben. Es wird immer wieder eine neue Generation geben. Entweder weil der Markt optimierte Weiterentwicklungen oder eine neue Sorte verlangt oder weil neue Bestimmungen in Kraft treten. Solange sich Bedingungen verändern, gibt es Raum für Innovation!“

Frank betrachtet seine Forschung auch aus der Perspektive der Erzeuger. „Die Nährstoffversorgung von Pflanzen kann und wird stetig verbessert werden. Ziel unserer Innovationen ist es, mit unseren Düngern Pflanzenproduzenten noch bessere Resultate zu ermöglichen. Das ist unser Antrieb, das macht die Arbeit an einem Produkt wie Osmocote 5 so großartig - es ist ein leistungsstarkes Produkt. Die Endanwender sehen die Ergebnisse! Von unseren Kollegen in Marketing und Vertrieb zu hören, dass die Anwender begeistert sind - das ist, was mich antreibt. Es ist großartig, ein Teil all dessen zu sein.“ 

Ich bin durch und durch Analytiker. Ich möchte den Dingen stets auf den Grund gehen

.jpg

ein Blick in das Osmocote GreenLab

Es gibt immer

Raum für

Innovation

microsoftteams-image_3_kopie_1.png

„Ich möchte alles wissen, was es über ein Produkt zu wissen gibt. Und es dann verbessern. Wieder und wieder.“

Willkommen im Osmocote GreenLab. Vielleicht haben Sie Wissenschaftler Ben online bei der Vorstellung der neuesten Innovation – der neuen Generation Osmocote 5 – bereits kennengelernt. Wir haben Frank Marx, einen unserer Wissenschaftler in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von ICL Specialty Fertilizers R&D in Heerlen in den Niederlanden besucht. Frank Marx arbeitet im Osmocote GreenLab, war an der Entwicklung von Osmocote 5 beteiligt und leitender Wissenschaftler für das Upscaling von Osmocote 5 bis hin zur Produktion.

2021033029-frank-marx.jpg

Perfektion ist der Antrieb

Der Innovationsprozess

Frank Marx verrät uns, wie die Weiterentwicklung einer neuen Generation Osmocote funktioniert. „Der Prozess von der Idee für ein neues Produkt bis zu seiner Markteinführung erstreckt sich über 7 bis 8 Jahre. Das mag sich lange anhören, kann aber als relativ schnell betrachtet werden, da wir unser Wissen bei ICL auf über 50 Jahre Entwicklung umhüllter Dauerdünger und Umhüllungstechnologien stützen“, sagt Frank. 

„Unsere Arbeit beginnt im Labor, wo wir an der passenden Formulierung arbeiten. Stellen Sie sich eine Küche vor, in der wir die Zutaten für die Entwicklung eines neuen „Rezepts“ für Osmocote 5 auswählen. Wir mischen, wir testen, wir variieren die Zutaten ein wenig. Wenn sich alles zu einem brauchbaren Produkt zusammenfügt, produzieren wir hiervon 1 bis 5 kg und beginnen mit den ersten Feldversuchen. Falls sich dabei zeigt, dass das Produkt unsere Erwartungen noch nicht ganz erfüllt, gehen wir zurück ans Reißbrett. Wir optimieren das Rezept und führen erneut Versuche durch. Es ist das Prinzip von Versuch und Irrtum, bis wir die perfekte Formulierung finden.“

2021033051_-_frank_marx.jpg

Ich bin durch und durch Analytiker. Ich möchte den Dingen stets auf den Grund gehen

.jpg

Frank arbeitet seit fast 30 Jahren bei ICL und begann als Chemoanalytiker in der Qualitätssicherung. Vor 15 Jahren stieß er zum Team für Forschung & Entwicklung hinzu. „Ich bin durch und durch Analytiker. Ich möchte den Dingen stets auf den Grund gehen. Um eine solide Basis zu schaffen, auf der wir aufbauen können. Das liegt in meiner Natur.“

Wird die Weiterentwicklung von Osmocote jemals ein Ende finden? Franks Antwort auf diese Frage ist ein klares „Nein“. „Es wird immer neue Herausforderungen geben. Es wird immer wieder eine neue Generation geben. Entweder weil der Markt optimierte Weiterentwicklungen oder eine neue Sorte verlangt oder weil neue Bestimmungen in Kraft treten. Solange sich Bedingungen verändern, gibt es Raum für Innovation!“

Frank betrachtet seine Forschung auch aus der Perspektive der Erzeuger. „Die Nährstoffversorgung von Pflanzen kann und wird stetig verbessert werden. Ziel unserer Innovationen ist es, mit unseren Düngern Pflanzenproduzenten noch bessere Resultate zu ermöglichen. Das ist unser Antrieb, das macht die Arbeit an einem Produkt wie Osmocote 5 so großartig - es ist ein leistungsstarkes Produkt. Die Endanwender sehen die Ergebnisse! Von unseren Kollegen in Marketing und Vertrieb zu hören, dass die Anwender begeistert sind - das ist, was mich antreibt. Es ist großartig, ein Teil all dessen zu sein.“ 

2021033020_-_frank_ma...
naar_boven.jpg (copy1)

Über The Green Times

In The Green Times werfen Sie mit ICL einen Blick hinter die Kulissen des Gartenbaus. Neue Entwicklungen, Einblicke und eindrucksvolle Geschichten über und für professionelle Erzeuger rund um den Globus.
Ganzer Bildschirm